Pädagogische Aspekte

Unterricht für Mädchen und Jungen - Eintritt jederzeit

Der Eintritt in unsere Klassen ist während des ganzen Schuljahrs jederzeit möglich. Wenn wir ein Kind aufnehmen, kommt es uns primär auf seine Freude und seelisch-körperliche Bereicherung an. So entfalten sich individuelle Veranlagung und Können in einer frohen, Geborgenheit vermittelnden Atmosphäre. Durch persönliche Förderung, Zutrauen in die natürliche Leistungsfreude unserer Kinder und altershomogene Klassen erreichen wir spielerisch ein selten hohes Leistungsniveau. Nicht umsonst sind wir die fachlich erfolgreichste Ballettschule in Fürth.

Tänzerische Früherziehung (3-4 Jahre)
Rhythmisch-musikalische Bewegungsschulung (4-6 Jahre)
Kreativer Kindertanz (6-8 Jahre)

Im Kindertanz geht es vor allem darum, die natürliche Lust am Tanz fördern. Kinder wollen spielend lernen. Sie verwandeln sich mühelos in Schmetterlinge, Schneeflocken oder Mäuse oder gefährliche Tiger und entwickeln im fröhlichen Spiel Phantasie, rhythmisches Gefühl und Beobachtungsvermögen. Dazu kommt bald die Lust, Bewegungsaufgaben zu erfüllen und zunehmend Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln.

Kinderballett (6-10 Jahre)

Fast alle Kinder tanzen gern, und das Ballett ist eine hervorragende Körperschulung. Der ganze Bewegungsablauf wird harmonisch, Haltungsschäden können ausgeglichen werden. Dabei ist die "Begabung" weit weniger wichtig als die Liebe zum Tanz und zur Musik. Unsere wichtigsten Ziele im Kinderballett sind die Entwicklung und Verbesserung von

  • Körperhaltung, Muskulatur und Beweglichkeit
  • Motorik und Koordination
  • Phantasie und Raumgefühl
  • Musikalität und rhythmischem Gefühl
  • Aufmerksamkeit und Konzentration

Auch wenn jetzt die ersten Ballett-Übungen eingeführt werden und zunehmend auch an der Stange geübt wird - jede Überforderung wäre völlig falsch. Unsere Kinderklassen werden daher von erfahrenen Tanz-Pädagogen in altershomogenen Klassen unterrichtet.

Wir bilden jedes Jahr eine neue Eingangsklasse.

Jetzt anmelden

Hobbyklassen für Teenager (10-19 Jahre)
Ballett, Moderner Tanz, Jazzdance, HipHop for Teens

Für Kinder und Jugendliche über 10 Jahre, die noch keinen Ballettunterricht hatten oder die nur 1mal in der Woche trainieren können, haben wir die Jugend-Ballettklasse K IB eingerichtet, in der nach dem gleichen Lehrplan gearbeitet wird wie in der 1. Ausbildungsklasse, sodass ein Übertritt in die Ausbildungsklassen im Prinzip immer möglich bleibt. Die Klasse vermittelt Grundlagen des klassischen Balletts. Für den Einstieg sind keine Ballett-Kenntnisse erforderlich.

Diese Klasse bietet auch die beste Grundlage für modernen Tanz, HipHop oder Jazz.

Ausbildungs- und Förderklassen / Vorausbildung für Teenager

Etwa ab dem 10. Lebensjahr wird im BallettCentrum nach dem Lehrplan der für die professionelle Tänzerausbildung international führenden Waganowa-Methode unterrichtet. Für die Mehrzahl unserer Schüler steht die Freude im Vordergrund, sich hier ein zunehmend professionelles Können in ihrem Hobby erarbeiten zu können. Daher streben auch die wenigsten eine professionelle Tänzerkarriere an - aber die Türe zu diesem Weg ist bei uns immer offen. Und so hat doch eine ganze Reihe unserer Schüler diese Gelegenheit auch erfolgreich genutzt. Der große Rest bleibt "bei der Stange", einfach weil's Spaß macht, sich im regelmäßigen Training persönlich fit zu halten und an Wettbewerben und öffentlichen Tanzaufführungen mitzuwirken.

Da der Spitzentanz eine sehr gut ausgebildete Muskulatur erfordert, muss jetzt mindestens 2 mal in der Woche trainiert werden, um gesundheitlichen Schäden vorzubeugen. Nach 1-2 Jahren ist es dann soweit: Es gibt die ersten Spitzenschuhe.

Für Kinder, die nur 1mal in der Woche trainieren können, haben wir die Jugend-Ballettklasse K IB eingerichtet, in der nach dem gleichen Lehrplan gearbeitet wird.

Jetzt anmelden

Hobbyklassen für Teenager (10-19 Jahre) und Erwachsene

Ballett, Moderner Tanz, Jazzdance, HipHop, Yoga, Zumba

Auch Kinder und Jugendliche über 10 Jahre, die noch keinen Ballettunterricht hatten oder die nur 1mal in der Woche trainieren können, können jederzeit an geeigneten Klassen teilnehmen. Für den Einstieg sind keine Ballett-Kenntnisse erforderlich. Auf diese Weise können es auch jugendliche „Spätanfänger“ über 13 oder 14 Jahren noch in die Ausbildungsklassen schaffen.

Zugleich bietet dieser Ballettunterricht die beste Grundlage für modernen Tanz, HipHop oder Jazz.

Ballett für erwachsene Spätanfänger und Fortgeschrittene

Immer mehr Menschen entdecken, welch positive Wirkung das Tanzen – speziell das Ballett-Exercise - hat - in körperlicher und in emotionaler Hinsicht. So kommen in die Erwachsenen-Klassen Teilnehmer zwischen 20 und 60 Jahren mit den unterschiedlichsten Voraussetzungen und Erwartungen: einige haben als Kinder Ballett-Unterricht gehabt und möchten darauf aufbauen. Andere stehen als Erwachsene zum ersten Mal in einem Ballettsaal, und finden hier eine Möglichkeit fit und beweglich zu bleiben.

Auch in unseren Klassen für erwachsene Spätanfänger wird jeder Teilnehmer individuell gefördert und korrigiert, neue Bewegungsformen und Trainingselemente werden ausführlich eingeführt – das unterscheidet sie von üblichen Trainingsklassen und macht ihre besondere Beliebtheit aus.

In der Spitzen-Klasse für Jugendliche und Erwachsene sind richtige Könner, die schon seit Jahren trainieren und oft auch in Aufführungen des Jungen Ballett Franken mitwirken.

Jetzt anmelden